Statuten vom 11.03.1988 mit Revision vom 06.03.1997:

STATUTEN

 

NATUR- UND VOGELSCHUTZVEREIN MELLINGEN (NVM)

A         NAME UND ZWECK DES VEREINS

1

Unter dem Namen "Natur- und Vogelschutzverein Mellingen" (NVM) besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 FF des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Mellingen. Der Verein ist parteipolitisch unabhängig

2

Der Verein bezweckt die Förderung eines umfassenden Schutzes unserer Umwelt unter bestmöglicher Berücksichtigung der ökologischen Erfordernisse, im Besonderen:

- Schutz von Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräumen,

- Schutz, Pflege und Neuschaffung von Lebensräumen,

- Schutz und Pflege von Landschaft und Ortsbild.

- Der Verein unterstützt und fördert zielverwandte Bestrebungen und fördert nach Möglichkeit

die Jugendarbeit.

Der Verein kann im Rahmen seiner Zielsetzungen Grundstücke pachten, verpachten und erwerben. 

B          MITGLIEDSCHAFT

3

Jede natürliche oder juristische Person kann durch Anerkennung der Statuten und Beitrags­zahlung Mitglied werden. Die Aufnahme von Mitgliedern kann jederzeit durch den Vorstand erfolgen.

4

Mitglieder oder aussenstehende Personen, die sich um den Verein und/oder seine Zielsetzungen besonders verdient gemacht haben, können auf Antrag des Vorstandes durch die General­versammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

5

Austritte können durch schriftliche Mitteilung auf Ende eines Vereinsjahres erfolgen. Mitglieder, welche die Interessen des Vereins schädigen, können vom Vorstand ausgeschlossen werden, wobei ein Rekursrecht an die Generalversammlung besteht.

C         ORGANISATION

6

Die Organe des Vereins sind:

- die Generalversammlung

- der Vorstand

- die Kontrollstelle

 

7

Das Vereinsjahr ist das Kalenderjahr. Die ordentliche Generalversammlung (GV) findet innert 3 Monaten nach Abschluss des Vereinsjahres statt. Der Vorstand oder ein Fünftel der Mitglieder können eine ausserordentliche GV verlangen.


8

Die GV wird durch den Vorstand mindestens 15 Tage vor dem Versammlungstermin mittels einer schriftlichen Einladung samt Traktanden einberufen. Anträge der Mitglieder zu Handen der GV müssen dem Vorstand spätestens 10 Tage vor Abhaltung der GV schriftlich eingereicht werden.

9

Der GV sind neben den übrigen statutarischen Geschäften folgende zu unterbreiten: - Protokoll der letzten GV

- Jahresbericht

- Jahresrechnung und Revisorenbericht

- Wahl des Vorstandes, des Präsidenten und der Kontrollstelle

- Tätigkeitsprogramm

- Anträge des Vorstandes und/oder der Mitglieder

- Festsetzung des Mitgliederbeitrages

10

Die Wahlen und Beschlüsse erfolgen in offener Abstimmung oder schriftlich, wenn sie von einem Viertel der Anwesenden verlangt werden. Die Beschlüsse werden mit der Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder gefasst (vorbehalten Art. 17). Bei Stimmengleichheit hat der Präsident den Stichentscheid.

11

Der Vorstand besteht aus mindestens 5 Mitgliedern, die von der GV für die Amtsdauer von 2 Jahren gewählt werden. Der Präsident wird von der GV gewählt; im Übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst.

12

Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins im Rahmen der Vereinszielsetzung und vertritt den Verein nach aussen. Er hat alle Befugnisse, die nicht der GV oder einem besonderen Organ zugewiesen sind. Die Vorstandsmitglieder zeichnen kollektiv zu zweit.

Der Vorstand ist befugt, Grundstücke gern. Art. 2 käuflich zu erwerben; - bis zum 4-fachen Betreffnis der Mitglieder/-Jahresbeiträge

- oder wenn mindestens zwei Drittel des Kaufpreises durch ausgewiesene Fondmittel gedeckt

sind.

13

Die Kontrollstelle besteht aus zwei Mitgliedern, die für die Dauer von 2 Jahren von der GV gewählt werden.

14

Die Rechnungsrevisoren erstatten der GV Bericht über die Rechnungsführung und den Vermögensstand. Sie haben jederzeit das Recht, Einsicht in die Bücher zu nehmen.

            D          FINANZEN

15

Jedes Mitglied entrichtet einen Jahresbeitrag, welcher jeweils durch die GV festgelegt wird. Jugendliche bis zum 20. Altersjahr bezahlen den halben Mitgliederbeitrag, Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.

16

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Eine persön­liche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.


 

            E          SCHLUSSBESTIMMUNGEN

17

Eine Statutenrevision oder die Auflösung des Vereins kann die GV mit 2/3 der Stimmen der an­wesenden Mitglieder beschliessen.

18

Bei der Auflösung des Vereins geht das nach Tilgung aller Verbindlichkeiten verbleibende Vermögen an den Kantonalverband (VANV). Dieser hat das Vermögen während mindestens 10 Jahren zweckgebunden für einen neuen, gleichartigen Verein bereitzuhalten. Nach Ablauf dieser Frist fällt das Vermögen an den Reservatsfond des VANV.

19

Diese Statuten treten mit der Genehmigung durch die GV am 11. März 1988, resp. Revision vom 6. März 1997 in Kraft und ersetzen alle vorhergehenden Fassungen.

Mellingen, 6. März 1997/nvrn